Cliff und Sharon

"Man könnte sagen, wir sind wie Schutzengel."

Cliff und Sharon sprechen über ihre Arbeit als Operations Manager bei Bosch.

Treffen Sie Sharon und Cliff, zwei unserer Operations Manager, die für unseren Roadside Assistance Service verantwortlich sind.

Teile diese Seite auf:

„Sehr schnelle Lösungen brauchen einen sehr guten Plan.“

Bosch Service Solutions bietet umfassende Service-Leistungen: Rund um die Welt organisieren und betreuen wir die Inbound-Kanäle für unsere externen Partner und internen Bosch-Kunden. Kompetente Auskünfte, komplexe Buchungsvorgänge oder schnelle Notfall-Hilfe – für täglich zehntausende individuelle Anfragen finden wir schnelle und effiziente Lösungen.

Allen voran sind es dabei immer die Menschen, die über alle technischen Prozesse und alle Details hinweg den Überblick behalten. Zwei unserer internationalen Operations Manager (OPM) geben einen Einblick in ihre Arbeit:

„Helfen setzt immer Teamwork voraus.“

Sharon und Cliff stehen beide immer gern mit Rat und Tat zur Seite. Sie arbeiten zusammen am Bosch Service Solutions Standort in Fort Lauderdale, Florida und leiten dort für einen neuen Automobilkunden die Betreuung des Roadside Assistance-Dienstes (RSA) in Nordamerika.

Ob geplatzte Reifen, Motorpannen oder andere unvorhergesehene Ereignisse – der Bosch RSA-Service sorgt dafür, dass Menschen so schnell wie möglich zurück auf die Straße gelangen und weiterfahren können.

Schließlich sind die Teams von Sharon und Cliff in ihrem Servicecenter in Florida jederzeit nur einen Knopfdruck oder Anruf entfernt.

Cliff und Sharon stehen vor einem Auto

„Man könnte uns auch als Schutzengel bezeichnen.“

Dazu passt natürlich, dass auch Sharons und Cliffs eigene Wege sie mit einigen Zwischenstopps zu Bosch führten. So kam Cliff als 14-Jähriger aus Haiti in die Vereinigten Staaten. Nach seiner schulischen Ausbildung entdeckte er sein großes Interesse für technische Themen. Eine Begeisterung, die er bei Bosch von Anfang an voll mit einbringen konnte. Seit 2015 ist er fester Teil des Teams, welches den Automobilkunden betreut.

Sharon begann ihre Karriere bei einem großen Finanzdienstleister und fand, nach mehreren Stationen und leitenden Positionen im Customer Service, 2015 zu Bosch in Florida.

Zwei unterschiedliche Wege, aber beide mit demselben Ziel: für Menschen da sein. „Wir helfen hier den Helfern beim Helfen“ beschreibt Sharon ihre Tätigkeit als Operation Manager. „Unser Team besteht in der Schicht aus 48 Leuten. Zusammen sind wir 24 Stunden sieben Tage die Woche da, um Probleme so schnell wie möglich zu lösen.“

Das funktioniert nur im Team – mit gut geplanten, eingespielten Prozessen. Als Operations Manager sind es Sharon und Cliff, die dabei alles mit dem richtigen Überblick und dank der Fähigkeit zu einer klaren, effizienten Kommunikation koordinieren.

„Wir fordern uns immer wieder selbst heraus.“

„Qualität ist bei Bosch enorm wichtig. Es gibt klare Richtlinien, die wir eben auch Sonntagmorgens um zwei Uhr voll und ganz erfüllen wollen“ sagt Cliff.

Und Sharon ergänzt: „Dienstleistungen direkt für die Menschen sind per se immer Herausforderungen. Besonders dann, wenn man wirklich hohe Ansprüche hat.“ Sie beschreibt es allerdings als positiven Stress: „Wir können unser Team auf die meisten Eventualitäten wirklich gut vorbereiten. Es gibt für alles Szenarien. Wir sind schließlich bei Bosch.“

Einig sind sich die beiden Operations Manager übrigens auch über den besten Weg, nach der Arbeit schnell wieder Kraft zu schöpfen: Von ihrem Standort aus sind es nämlich nur wenige Radminuten zum Atlantik. Und dort am Strand hat man eigentlich immer meilenweit freie Fahrt.

Rufen Sie an

Telefon

Schreiben Sie uns

Chatten Sie mit uns